Seite wählen

Was Sie hier lesen und sehen werden, entspricht meiner persönlichen Haltung und Wahrheit. Ja, es ist somit mein subjektiver Stand im Leben und an Erfahrungsschatz, den ich mit anderen Menschen, also Ihnen, teilen möchte. Es bleibt nicht aus, dass das hier Geschriebene und Gesprochene durch und durch systemisch und humanistisch ist – so bin ich nun mal geprägt durch mein Leben und die Einsichten daraus – und ich finde es gut so. Es geht hier darum, Themen des Alltages eines Jeden von uns aus dem Blickwinkel zu beleuchten, dass der Mensch ein stets wachsendes Wesen ist. Und um zu wachsen, braucht er Probleme und Krisen, weil er sonst seine Komfortzone nicht verlässt. Dies ist mittlerweile ein empirisch sehr gut belegter Fakt über die Menschen. Der Mensch befindet sich also stets in dem Spannungsfeld zwischen dem Wachsen-Wollen und dem seine Ruhe-Haben wollen. Dieser Umstand fordert also uns alle tagtäglich und fast minütlich auf, uns geistig-mental zu bewegen, Dinge zu entscheiden, was heisst: Dinge zu bewerten. Und nicht nur das, denn dabei sind wir alle aufgefordert, uns selbst, also das eigene Ich nicht aus den Augen zu verlieren. Es gilt das Innen und das Aussen miteinander zu vereinbaren oder wie ich sage: zu jonglieren. Eine herausfordernde Aufgabe, egal ob mit oder ohne Krise.

Ich lade Sie ein, mit mir gemeinsam über die verschiedensten Lebensbereiche nachzudenken und somit Ihre persönliche Haltung im Leben weiterzuentwickeln und Ihre Werte noch bewusster zu erkennen.

Noch eine kurze Bemerkung zu der Ansprache: Da wir uns wahrscheinlich noch nicht persönlich kennen, spreche ich Sie mit dem „Sie“ an. Aber es kann trotzdem sein, dass ich über Themen schreiben oder sprechen werde, bei denen ein „Du“ angebrachter ist, weil das Gesagte auf so einer tiefen und persönlichen Ebene stattfindet, dass es diese Nähe des „Du“ braucht. Deshalb nehme ich mir auch hier die Freiheit, die Ansprache zwischen „Sie“ und „Du“ zu variieren.

Und nun: herzlich Willkommen beim Blog von Agnes Martin-Dulemba!